• Einbruch-Meldeanlagen

  • Video-Überwachungssysteme

  • Brandmeldeanlagen

  • Rauch- und Wäremabzugsanlagen

  • Zutrittskontrollsysteme

  • Mechanische Sicherung

Aktuell - 2018

 

Alarmzentrale zum Trainieren

Feuerwehr: Eine Vellmarer Firma spendet der Warburger Feuerwehr eine speziell konzipierte Brandmeldeübungsanlage

Die kreisweit erste Brandmeldeübungsanlage wurde gestern in der Feuerwache am Florianweg übergeben. Dieter Berndt von der gleichnamigen Firma aus Vellmar und sein Mitarbeiter Klaus Friese haben der Warburger Feuerwehr die rund 7.000 Euro teure Anlage gespendet. „Das hätten wir niemals aus eigenen Mitteln aufbringen können“, sagte Josef Wakob, Leiter der Feuerwehr Warburg. „Zumal diese Übungsanlage ein ganz elementarer Baustein in unserer Ausbildung ist.“

Knapp 40 solcher Brandmeldeanlagen sind in Unternehmen, Kranken- und Altenhäusern in Warburg verbaut. „Damitumgehenzu können und sich damit auszukennen, wird deshalb für uns als Feuerwehr immer wichtiger“, sagte Brandinspektor Johannes Hellmuth, zuständig für den vorbeugenden Brandschutz. 50 bis 60 mal im Jahr müssen die Einsatzkräfte zu Brandmeldealarmen ausrücken.

ECOS / Auenwald Aktuell

Das System, nachdem diese Anlagen funktionieren ist zwar weitestgehend vereinheitlicht – dennoch gibt es bei den einzelnen Elementen der Anlagen so viele unterschiedliche Hersteller, dass jede Übungsmöglichkeit dankbar wahrgenommen wird. Bei den Meldern gibt es verschiedene Typen: Manche schlagen nur bei Rauch an, andere zum Beispiel in Küchenbereichen reagieren wiederum bei Wärme, zudem gibt es auch noch Lichtstrahlmelder, die in großen Industriehallen an den Decken angebracht sind und ebenfalls bei Rauchentwicklung anschlagen. Setzt der Alarm also ein, wird gleichzeitig ein Signal an die Leitstelle in Brakel gesendet. Treffen die Einsatzkräfte ein, wird als erstes der außen angebrachte Schlüsselkasten geöffnet – doppelt gesichert findet die Feuerwehr darin einen Schlüssel für das Gebäude. „Das ermöglicht uns einen gewaltfreien Zutritt zu den Firmen oder Einrichtungen“, erklärt Pressesprecher Christoph Fuest. Im Innern des Gebäudes finden die Wehrleute dann das „Bedienzentrum“, meist ein roter Kasten, vor, in dem sich die sogenannten Laufkarten finden. Mittels derer kann die Feuerwehr die Lage sämtlicher Melder sowie der Sprinkleranlagen lokalisieren.

„Der größte Vorteil der Brandmeldeanlagen ist, dass wir dadurch ganz wenig Zeit verlieren. Deshalb ist es so wichtig, sich damit auszukennen“, erklärt Fuest. Wer zum ersten Mal solche Laufkarten in den Händen halte, wisse nämlich nicht unbedingt die Symbole richtig zu deuten. Auch die Handhabung und Zurücksetzung der Anlagen müsse so oft wie möglich geübt werden. Einen weiteren Vorteil der Übungsanlage erklärt Josef Wakob: „Da die echten Alarmsysteme immer mit der Leitstelle verbunden sind und alle Vorgänge von dort überwacht werden müssen, entlasten wir die Kollegen ab sofort.“

Quelle (Bild/Texte):
© Katharina Engelhardt | Bielefeld - Zeitungsverlag Neue Westfälische GmbH & Co.KG

ECOS / Auenwald Aktuell

Weitere Informationen erhalten Sie vom ECOS-Partner Dieter Berndt elektro-service GmbH | Vellmar

www.dieter-berndt.de


 

Wir besuchen für Sie die "security essen 18"

vom 25. bis 28. September 2018

ECOS / Auenwald AktuellWeltleitmesse der zivilen Sicherheit

Von neuen Lösungen der Smart Home Security über intelligente Drohnensysteme bis hin zu innovativen Konzepten zur Veranstaltungssicherheit: Die Weltleitmesse für zivile Sicherheit stellt sich inhaltlich wie räumlich neu auf und bietet vom 25. bis 28. September 2018 erneut die Antworten auf aktuelle Herausforderungen von Wirtschaft und Gesellschaft.

Neue Themenschwerpunkte von großem Nutzen für Besucher

Die Weltleitmesse der zivilen Sicherheit erkennt die Bedürfnisse der Branche und stellt sich neu auf: Zukünftig gliedert sich die security essen in sechs übergeordnete Themenwelten:

  • Dienstleistungen in Halle 1
  • Zutritt, Mechanik und Systeme in den Hallen 2, 3 und der Galeria
  • Video in den Hallen 4 und 5
  • Brand, Einbruch und Systeme in Halle 6 und 7
  • Perimeter in Halle 7
  • Cyber-Security und Wirtschaftsschutz in Halle 8
ECOS / Auenwald Aktuell

Dabei wird die security essen 2018 bereits vom weitgehend modernisierten Gelände der Messe Essen profitieren. Neben den neuen Hallen 4, 6, 7, 8 wird das neue Glasfoyer fertiggestellt sein und Besucher am Messehaus Ost begrüßen.

Weitere Informationen zur Messe "security essen 18" erhalten Sie hier:

www.security-essen.de


Quelle (Logo/Bild/Texte):
© MESSE ESSEN GmbH | Essen

 

ECOS Tagungstermine 2018

  • Frühjahr · 03.03.2018 in Siegen
  • Sommer · 26.05.2018 in Naumburg
  • Herbst · 22.09.2018 in Kassel
  • Winter · 24.11.2018 in Stuttgart
 

Wir besuchen für Sie die "Light + Building 2018"

18. bis 23. März 2018

ECOS / Auenwald AktuellSicherheit ist unverzichtbar für neue Arbeits- und Wohnkonzepte in smarten Gebäuden

Die Nachfrage nach elektronischer Sicherheitstechnik steigt seit Jahren, was zum einen in der guten Baukonjunktur begründet ist, zum anderen aber auch in einem gestiegenen Sicherheitsbewusstsein und der Bereitschaft, in Sicherheit zu investieren.

Bei der Entwicklung neuer Lebenskonzepte in Wohn- und Arbeitsbereichen ist Sicherheit und Komfort für Bewohner und Gebäudenutzer eine unverzichtbare Voraussetzung.

Dass der Wunsch nach mehr Sicherheit bereits heute Realität ist, belegen unter anderem die Marktdaten für elektronische Sicherheitstechnik vom Zentralverband Elektrotechnik- und Elektronikindustrie (ZVEI) und dem Bundesverband Sicherheitstechnik (BHE).

ECOS / Auenwald Aktuell

Smart durch Vernetzung
Ein Mehr an Sicherheit und Komfort entsteht jedoch nicht durch die bloße Anwendung der Sicherheitstechnik allein. Erst die Vernetzung sicherheitstechnischer Einrichtungen untereinander und mit der gesamten Gebäudetechnik führt zu einem smarten Gebäude und damit zu einem Mehrwert für Betreiber und Nutzer. Die elektronische Sicherheitstechnik wird integraler Bestandteil im Smart Home und Smart Building.

Light + Building 2018 übernimmt Führung
Die Light + Building 2018 nimmt die oben beschriebenen Trends rund um smarte Gebäude auf und wird zum Katalysator für die Entwicklung moderner Arbeits- und Lebenskonzepte. Erstmals wird in Halle 9.1 die Haus- und Gebäudeautomation mit der elektronischen Sicherheitstechnik zu einem Zentrum der integrierten Gebäudetechnik verschmolzen, das den Fachbesuchern in kurzer Zeit einen kompakten Überblick ermöglicht.

Weitere Informationen zur Messe "Light + Building 2018" erhalten Sie hier:

www.light-building.com

Quelle (Logo/Bild/Texte):
© Messe Frankfurt Exhibition GmbH | Frankfurt a.M. · Bild Sicherheit: Jens Liebchen

 

Netzwerke

Aktuelle Informationen

Folgen Sie uns auf Twitter!

QR-Code ecos-ev.de ECOS | Auenwald

Statistik

Online1
Besucher11.200
Ladezeit (Sek.)0,044
Seiten besucht1
relaXits4.17/00 SSL
Update

Anschrift

Büro in Auenwald

ECOS
Errichter-Cooperation Sicherheitstechnik e.V.
Max-Eyth-Strasse 4
71549 Auenwald


0381 - 203 535-0
0381 - 203 535-25
Kontaktformular

    Bürozeiten
  • Montag bis Donnerstag: 07.00 – 16.00 Uhr
  • Freitag: 07.00 – 13.00 Uhr
  • Nach Vereinbarung sind auch Termine außerhalb der Geschäftszeiten möglich.
Sie haben Fragen?
Rufen Sie uns an!
0381 - 203 535-0